Qualitätssicherung

Im europäischen Kontext ist mehrfach – so auch in den Dokumenten zu den europäischen Referenzrahmen QF-EHEA und EQF-LLL – die Forderung nach einer Verbindung zwischen den nationalen Qualifikationsrahmen und den nationalen Qualitätssicherungssystemen formuliert worden.

Das schweizerische Qualitätssicherungssystem baut primär auf der internen Qualitätssicherung der Hochschulen auf, es umfasst aber auch die externe Qualitätssicherung durch die zuständigen Agenturen. Das Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen Hochschulbereich (HFKG) sieht eine obligatorische institutionelle Akkreditierung vor, in deren Rahmen geprüft werden kann, ob und wie der nqf.ch–HS in den Hochschulen berücksichtigt und integriert wird.