News

19.04.2016

Netzwerktagung: Dynamische Berufsperspektiven von und für Lehrpersonen veranstaltet von profilQ in Kooperation mit LCH, VSLCH und swissuniversities

Die Tagung findet statt am:

31. August 2016, 9:15...

mehr lesen
05.04.2016

Broschüre "Studying in Switzerland 2016"

Die 3. Ausgabe der Broschüre "Studying in...

mehr lesen
22.03.2016

Die Diskrepanz zwischen ambitionierten Zielen und rückläufigen Finanzmitteln korrigieren

Im Februar 2016 überwies der Bundesrat die...

mehr lesen
01.03.2016

Fulbright Student and Scholar Grants

01.03.2016

Neuer Anmelderekord für das Medizinstudium

Zur Selektion der künftigen Medizinstudierenden...

mehr lesen
25.02.2016

Medienmitteilung: Ehrgeizige Reformen bei stark rückläufigen Finanzmitteln – diese Diskrepanz gefährdet die Zukunft des Denk- und Werkplatzes Schweiz

Mit Sorge haben die Schweizer Hochschulen und...

mehr lesen
08.02.2016

Manifest: Hochschulen sind besorgt um die Zukunft von Bildung und Forschung in der Schweiz

Zum zweiten Jahrestag der Abstimmung zur...

mehr lesen
04.02.2016

Thomas Bieger zum Präsidenten und Astrid Epiney zur Vizepräsidentin der Kammer Universitäre Hochschulen gewählt

Prof. Dr. Thomas Bieger, Rektor der Universität...

mehr lesen
21.01.2016

EUA bestürzt über Angriffe auf Bacha Khan Universität (Pakistan)

Die EUA (European University Association) zeigt...

mehr lesen
21.01.2016

Rektorenkonferenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz: Kritik am Umgang mit regierungskritischen Wissenschaftlern in der Türkei

Mit grosser Sorge beobachten die...

mehr lesen
 
 

swissuniversities

Seit dem 1. Januar 2015 ist das Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen Hochschulbereich (HFKG) in Kraft. Dieses Gesetz ist die Basis für die neue Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen.

Bereits im Herbst 2012 gründeten die universitären Hochschulen, die Fachhochschulen und die Pädagogischen Hochschulen der Schweiz gemeinsam den Verein swissuniversities und bereiteten so die Zusammenführung der ehemaligen Rektorenkonferenzen CRUS, KFH und COHEP vor (Statuten Verein).

swissuniversities setzt sich für die Vertiefung und Weiterentwicklung der Zusammenarbeit unter den schweizerischen Hochschulen ein und fördert eine gemeinsame Stimme des Hochschulraums Schweiz. Ausserdem nimmt swissuniversities Koordinationsaufgaben wahr und handelt auf internationaler Ebene als Nationale Rektorenkonferenz für die Gesamtheit der universitären Hochschulen, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen der Schweiz.

Die Rektorenkonferenz verfügt über die folgenden Organe:

Aufgaben und Zuständigkeiten der Rektorenkonferenz

Die Rektorenkonferenz übernimmt folgende Aufgaben und Verantwortungen:

Sie nimmt Stellung zu den Geschäften der Schweizerischen Hochschulkonferenz (SHK) und stellt Anträge an diese im Namen der Hochschulen. Ausserdem vertritt sie die Interessen der schweizerischen Hochschulen auf gesamtschweizerischer und auf internationaler Ebene. Sie kann Mandate des Bundes sowie Programm- bzw. Projektleitungen übernehmen. Weiter führt die Rektorenkonferenz eine Informationsstelle für die akademische Anerkennung der Gleichwertigkeit inländischer und ausländischer Studienausweise (Swiss ENIC); vorbehalten bleiben die Zuständigkeiten der politischen Organe für Berufszulassungen). Die Rektorenkonferenz erfüllt ihre Aufgaben in der Plenarversammlung, aufgrund von Delegationsbeschlüssen der Plenarversammlung in den Kammern oder durch Delegationen oder durch Delegierte.

Organisationsreglement