Swiss Animal Facilities Network (SAFN)

Das SAFN ist ein Netzwerk von Einrichtungen, die Tiere für wissenschaftliche Experimente halten. Zehn schweizerische Hochschulen sind Mitglieder des SAFN: EPFL, ETHZ, Universität Basel und Universitätsspital Basel, Universität Bern und Inselspital, Universität Freiburg, Universität Genf und HUG, Universität Lausanne und CHUV, Universität Neuenburg, Università della Svizzera italiana, Universität Zürich und Universitätsspital Zürich.

Die Geschichte des SAFN

Das SAFN wurde 2014 auf die Empfehlungen der Arbeitsgruppe "Organization of the animal husbandry in Switzerland", die an die frühere Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) gerichtet waren, hin gegründet. Heute ist das SAFN ein Netzwerk von swissuniversities, der Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen.

Der Zweck des SAFN

Der Zweck des SAFN besteht darin, die gegenwärtigen und künftigen Aktivitäten der Tierhaltungsanlagen der Schweizerischen Hochschulen, die sich mehrheitlich auf Nagetiere fokussieren, zu koordinieren. Drei Aktivitätsgebiete wurden bestimmt: Kommunikation, Überwachung der Tiergesundheit und Shared Services.

Das SAFN zielt zudem darauf ab, eine Zusammenarbeit mit anderen Netzwerken und Initiativen, z.B. mit dem Netzwerk für Tierschutzbeauftragte der Schweizerischen Gesellschaft für Versuchstierkunde (SGV), und den für die Aus- und Weiterbildung zuständigen Organen aufzubauen (z.B. mit dem Institut für Labortierkunde der Universität Zürich und dem Réseau des animaleries lémaniques).

Das SAFN hat zwei leitende Organe, ein Strategic Board und ein Executive Board. Jedes Organ ernennt Repräsentanten/Repräsentantinnen der Hochschulen, die dem Netzwerk beigetreten sind.

Strategic Board

  • Rektor Prof. Dr. Christian Leumann (Universität Bern), Vorsitz
  • Prof. Dr. Nicolas Fasel (Universität Lausanne und CHUV)
  • Prof. Dr. Jean-Marc Fritschy (Universität Zürich und Universitätsspital Zürich)
  • Prof. Dr. Fabio Grassi (Università della Svizzera italiana)
  • Prof. Dr. Manfred Kopf (ETH Zürich)
  • Dr. Marjolaine Philit, stellvertretend für Prof. Denis Hochstrasser (Universität Genf und HUG)
  • Prof. Dr. Eric Rouiller (Universität Fribourg)
  • Prof. Dr. Daniel Pinschewer (Universität Basel)
  • Prof. Dr. Didier Trono (ETH Lausanne)

Executive Board

  • Dr. Xavier Warot (ETH Lausanne), Vorsitz
  • Dr. Kerstin Broich (Universität Basel und Universitätsspital Basel)
  • Dr. Gregor Fischer (Universität Zürich und Universitätsspital Zürich)
  • Dr. Santiago F. Gonzalez (Università della Svizzera italiana)
  • Dr. Maëlle Le Pottier, stellvertretend für Dr. Jean-Luc Pitetti (Universität Genf und HUG)
  • Dr. Laure Sériot (Universität Lausanne und CHUV)
  • Dr. Max Müller (Universität Bern und Inselspital)
  • Dr. Thorsen Promny (ETH Zürich)
  • Dr. Beat Schwaller (Universität Fribourg)

Beobachter Executive Board

  • Dr. Philippe Bugnon (Institut für Labortierkunde, Universität Zürich)
  • Dr. Fabienne Chabaud (Réseau des animaleries lémaniques)
  • Dr. Laure Sériot (Netzwerk für Tierschutzbeauftragte, Universität Lausanne)

Geschäftsführung

  • Dr. Daniele Roppolo (swissuniversities)

Für technische Informationen klicken Sie bitte hier oder kontaktieren Sie safn(at)swissuniversities.ch.

Kontakt

swissuniversities
Swiss Animal Facilities Network (SAFN)
Effingerstrasse 15
Postfach
3001 Bern

Mail