Konvention des Europarates und der UNESCO, Nr. 165 («Lissabonner Konvention»)

Im April 1997 haben der Europarat und die UNESCO in Lissabon eine gemeinsame allgemeine Hochschulkonvention (Nr. 165, «Lissabonner Konvention») verabschiedet, die alle bisherigen entsprechenden Konventionen der beiden Organisationen ablösen wird. Die Lissabonner Konvention ist am 1. Februar 1999 in Kraft getreten. Sie gilt nur für diejenigen Staaten, welche sie ratifiziert haben; für Staaten, welche dies noch nicht getan haben, bleiben die alten Konventionen in Kraft.

Text der Konvention:  Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Erläuternder Bericht: Englisch, Französisch, Deutsch

Anerkannte Schweizer Hochschulen

Anerkannte Schweizer Schulen im Ausland

Weitere Informationen

Christine Gehrig
Swiss ENIC
T +41 31 335 07 43
christine.gehrig(at)swissuniversities.ch