Zulassung mit ausländischen Ausweisen

Für die Zulassung mit einem ausländischen gymnasialen Vorbildungsausweis nehmen die Fachhochschulen eine formale Prüfung der Gleichwertigkeit einer ausländischen Qualifikation mit der schweizerischen Maturität vor und beurteilen den Nachweis der geforderten Arbeitswelterfahrung bzw. eine Erfahrung aus dem Gebiet des gewählten Studiengangs, die der Arbeitswelterfahrung entspricht. Es gibt in der Schweiz keine Stelle, die generell ausländische Abschlüsse auf Sekundarstufe II bewertet und die Gleichwertigkeit mit einem Schweizer Maturitätsausweis bescheinigt. Die akademische Anerkennung ist Sache der Schweizer Hochschulen.