Internationalisierung der Fachhochschulen

Die Schweizer Fachhochschulen haben seit ihrer Gründung erfolgreiche Kooperationen mit Partnern aus Bildung, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft etabliert und bauen diese stetig aus – über hochschultypische, disziplinäre und geographische Grenzen hinweg.
Dennoch besteht auf verschiedenen Ebenen Handlungsbedarf, um die Schweizer Fachhochschulen mit ihrem besonderen Profil als praxisorientierte und berufsqualifizierende Hochschulen sichtbarer zu machen und sie dabei zu unterstützen, sich international stärker zu positionieren und zu vernetzen.

swissuniversities unterstützt die Fachhochschulen bei diesem Vorhaben mit gezielten Massnahmen im Rahmen des Projekts Internationalisierung der Fachhochschulen. Es wird vom SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) während dem Zeitraum 2013–2016 mit insgesamt CHF 4 Mio. gefördert.

Das Projekt ist in fünf Themenbereiche unterteilt:

  1. Umsetzung & Koordination
  2. Kommunikation
  3. Networking
  4. Gemeinsame Projekte
  5. Kooperation & Entwicklung

Projektorganisation und Grundlagendokumente

Strategie Mobilitätsprogramm FH (Januar 2016)

Factsheet Projekt (Dezember 2014)

Kommunikationsstrategie (Oktober 2014)

Development and cooperation strategy (Februar 2014)

Projektplanung Startphase (Oktober 2012)

Internationalisierungsstrategie KFH (Mai 2012)