News

18.11.2016

Hochschulrat verabschiedet Sonderprogramm Humanmedizin

Im Rahmen des Sonderprogramms Humanmedizin hat...

mehr lesen
15.11.2016

Relaunch Euraxess-Webseite: Wir sind online

Die Webseite www.euraxess.ch wurde einem Relaunch...

mehr lesen
10.11.2016

BREF – Brückenschläge mit Erfolg

Die Förderentscheide sind gefallen. Die nächste...

mehr lesen
07.11.2016

Thematische FH-Delegationsreise nach Brasilien vom 7.–11. November 2016

Eine zwölfköpfige Delegation aus...

mehr lesen
03.11.2016

Sonderpädagogische Kompetenzen in der Ausbildung von Regelklassen-Lehrpersonen

Die Kammer der Pädagogischen Hochschulen von...

mehr lesen
20.10.2016

Medienmitteilung: Fachdidaktik-Offensive der Pädagogischen Hochschulen

In einem gemeinsamen Projekt engagieren sich...

mehr lesen
19.10.2016

Blog AdValue online

Der neue Blog für die Hochschulen - von den...

mehr lesen
18.10.2016

Michael Hengartner wird Ehrendoktor der beiden Universitäten Paris-Sorbonne und Université Pierre et Marie Curie

Der Präsident von swissuniversities und Rektor der...

mehr lesen
07.09.2016

Erasmus+: Weiterführung der Übergangslösung im 2017

Der Bundesrat hat heute entschieden, die bisherige...

mehr lesen
23.08.2016

Broschüre "Studying in Switzerland 2016/17"

Die 4. Ausgabe der Broschüre "Studying in...

mehr lesen
 
 

Studieneingangsphase

Die Studieneingangsphase dauert auf der Bachelorstufe rund 1–2 Semester, auf der Masterstufe 1 Semester. Für die Studierenden geht es in dieser kurzen Phase neben der Auseinandersetzung mit und dem Erwerb von Fachinhalten zentral auch darum, das fachspezifische Milieu kennenzulernen und sich in der universitären Lebenswelt zurecht zu finden. Die erste Studienphase ist in vielen Studiengängen (insbesondere im Bachelorstudium) zudem durch beträchtliche Selektionsanforderungen geprägt. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Gestaltung der Studieneingangsphase verschiedentlich als Herausforderung erkannt worden.

Beispiele an Schweizer Universitäten

Rund um die Studieneingangsphase sind an einzelnen Universitäten unterschiedliche Initiativen lanciert worden. Die folgenden Beispiele illustrieren Angebote und Massnahmen an Schweizer Universitäten: 

 

Self-Assessment MédecineUni FribourgEin online Fragebogen zeigt angehenden Studierenden auf, ob ihre Interessen, soft skills und Erwartungen mit dem Medizinstudium übereinstimmen.
Stage BoussoleUni GenèveIn Begleitung von Studierenden aus dem 3. oder 4. Jahr können Genfer Gymnasiasten ein einwöchiges Stage an der Fakultät ihrer Wahl absolvieren.
Programme réussir ses étudesUni GenèveAngebot an Workshops zur Verbesserung von Lernstrategien und Einzelberatung.
A vos marquesUni LausanneIn der ersten Studienwoche findet ein Einführungskurs zum Universitätstudium statt. Videos der Kurse online abrufbar.
Portraits d’étudiants et d’alumniUni LausanneFortgeschrittene Studierende und Alumni stellen ihre jeweilige Studienwahl und/oder ihren beruflichen Werdegang vor.
Tutorats de pairsUni LausanneFortgeschrittene Studierende leiten Tutoriate zu verschiedenen Aspekten des universitären Lernens.
AssessmentjahrUni St. GallenEin Assessmentjahr dient dazu, Kernkompetenzen zu erwerben und Lernstrategien zu entwickeln, um die Kluft zwischen den Erwartungen der Studierenden und derjenigen der Institution schliessen zu können.
Mentor-SystemUni ZürichAlle Physikstudierenden erhalten für die gesamte Dauer des Bachelors einen Mentor (Professor), an den sie sich nach Bedarf wenden können.
Self-Assessment PsychologieUni Zürich und FHNWIm Rahmen eines online Self-Assessments erhalten angehende Studierende eine bessere Vorstellung vom Psychologiestudium und der beruflichen Perspektiven.