News

02/21/2017

Launch geodata4edu.ch

geodata4edu.ch ist das neue nationale Portal für...

Read more
02/14/2017

Merkmale der PH und Strategie 2017-2020

Am 1. Februar 2017 hat die Kammer Pädagogische...

Read more
02/01/2017

Eine nationale Strategie für Open Access, der offenen Publikation von wissenschaftlichen Artikeln

Die Plenarversammlung von swissuniversities, der...

Read more
01/31/2017

Die europäischen Hochschulen fordern ein sofortiges Überdenken von Trumps Einreiseverbot

Die European University Association EUA ist...

Read more
01/27/2017

Neue Governance für das Zulassungsverfahren für das Medizinstudium

swissuniversities übernimmt künftig mehr...

Read more
01/19/2017

Echange et coopération en recherche et enseignement: opportunités européennes

La Commission recherche et développement de la...

Read more
12/09/2016

SUDAC programme: first call for proposals launched

The swissuniversities Development and Cooperation...

Read more
11/15/2016

Relaunch Euraxess-Webseite: Wir sind online

Die Webseite www.euraxess.ch wurde einem Relaunch...

Read more
11/10/2016

BREF – Brückenschläge mit Erfolg

Die Förderentscheide sind gefallen. Die nächste...

Read more
11/03/2016

Sonderpädagogische Kompetenzen in der Ausbildung von Regelklassen-Lehrpersonen

Die Kammer der Pädagogischen Hochschulen von...

Read more
 
 

Stellungnahmen

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

  • Diskussionsvorschlag von CRUS und KFH zu den Artikeln 1, 2, 4 und 33–36 des Vernehmlassungsentwurfs für das HFKG (27.09.2007)

Die CRUS und die KFH vertreten die vom zukünftigen "Bundesgesetz über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen Hochschulbereich (HFKG)" direkt betroffenen Hochschulen. Mit der früh angesetzten Veröffentlichung dieses Vorschlags wollen sie zur Diskussion einiger grundsätzlicher Aspekte im Rahmen der Vernehmlassung beitragen. Der Vorstand der COHEP hat sich mit der für Art. 2 vorgeschlagenen Typologie einverstanden erklärt.

Harmonisierung der Semesterdaten

2006

Die Rektoren der Schweizer Universitäten engagieren sich für die Zusammenarbeit mit Osteuropa und verweisen auf deren Nutzen für den Bildungs- und Forschungsstandort Schweiz. Durch ein Ja am 26. November zur Ostzusammenarbeit können die viel versprechenden Beziehungen zu Hochschulen und Forschungsinstitutionen der neuen EU-Mitgliedsländer vertieft und weiter entwickelt werden.

2005

2004

2001