Informationen zum Praktikum

Zeitlicher Ablauf der Arbeitswelterfahrung

Die einjährige Arbeitswelterfahrung kann idealerweise so organisiert werden, dass sie den Studienbeginn an der Fachhochschule um nicht mehr als ein Jahr hinausschiebt.

Voraussetzung dafür ist in der Regel, dass die Vorbereitungen auf die AWE noch vor den Maturitätsprüfungen, spätestens aber im letzten Semester des Gymnasiums aufgenommen werden.

Zeitlicher Ablauf der Arbeitswelterfahrung

Frühzeitige Kontaktaufnahme mit der Fachhochschule

Es empfiehlt sich, sich frühzeitig bei der Fachhochschule über die Zulassungsbedingungen zu informieren und sich allenfalls auch für einen spezifischen Bachelorstudiengang einzuschreiben; wenn möglich, bevor die Arbeitswelterfahrung in Angriff genommen und das entsprechende Praktikum absolviert wird. Damit können Studieninteressierte sicherstellen, dass sie die Zulassungsbedingungen der jeweiligen FH vollumfänglich erfüllen.

Die Zulassung liegt in der Autonomie der Fachhochschule, sie entscheidet und verfügt allfällige Auflagen.

Beratungsangebote

Vermittlung von Praktikumsplätzen

Praktikumsbetriebe

weiterführende Informationen

Studienangebot

Hochschulen

Studienorte