News

02/14/2017

Merkmale der PH und Strategie 2017-2020

Am 1. Februar 2017 hat die Kammer Pädagogische...

Read more
02/01/2017

Eine nationale Strategie für Open Access, der offenen Publikation von wissenschaftlichen Artikeln

Die Plenarversammlung von swissuniversities, der...

Read more
01/31/2017

Die europäischen Hochschulen fordern ein sofortiges Überdenken von Trumps Einreiseverbot

Die European University Association EUA ist...

Read more
01/27/2017

Neue Governance für das Zulassungsverfahren für das Medizinstudium

swissuniversities übernimmt künftig mehr...

Read more
01/19/2017

Echange et coopération en recherche et enseignement: opportunités européennes

La Commission recherche et développement de la...

Read more
12/09/2016

SUDAC programme: first call for proposals launched

The swissuniversities Development and Cooperation...

Read more
11/15/2016

Relaunch Euraxess-Webseite: Wir sind online

Die Webseite www.euraxess.ch wurde einem Relaunch...

Read more
11/10/2016

BREF – Brückenschläge mit Erfolg

Die Förderentscheide sind gefallen. Die nächste...

Read more
11/03/2016

Sonderpädagogische Kompetenzen in der Ausbildung von Regelklassen-Lehrpersonen

Die Kammer der Pädagogischen Hochschulen von...

Read more
10/20/2016

Medienmitteilung: Fachdidaktik-Offensive der Pädagogischen Hochschulen

In einem gemeinsamen Projekt engagieren sich...

Read more
 
 

Multilaterale Konventionen

Die Schweiz ist den Hochschulkonventionen des Europarates und der UNESCO 1991 beigetreten, dies allerdings mit einem Vorbehalt bezüglich der kantonalen Bildungshoheit. Da bei der seinerzeit vor der Unterzeichnung durchgeführten Konsultation auch alle kantonalen Universitäten ihre Zustimmung gegeben haben, sind heute jedoch alle schweizerischen Hochschulen angehalten, die Bestimmungen dieser Konventionen zu beachten. Einen eigentlichen internationalen Sanktionsmechanismus bei Nichteinhaltung dieser Vereinbarungen gibt es allerdings nicht. Die Durchführungskontrolle beschränkt sich auf periodische nationale Berichterstattungen über die Anwendung der verschiedenen Konventionen.

1997 haben der Europarat und die UNESCO eine gemeinsame Hochschulkonvention verabschiedet (Lissabonner Konvention). Die Schweiz ist dieser Konvention am 24.3.98 beigetreten. Die Lissaboner Konvention wird zu gegebener Zeit alle bisherigen entsprechenden Konventionen dieser beiden Organisationen ablösen.

Multilaterale Hochschulkonventionen, Erklärungen und Empfehlungen des Europarates

Gemeinsame multilaterale Hochschulkonvention des Europarates und der UNESCO: Konvention über die Anerkennung von Hochschulqualifikationen in den Staaten der Region Europa (Nr. 165, 1997) (sogenannte «Lissabonner Konvention»)

Multilaterale Hochschulkonvention und Empfehlung der UNESCO: Konvention über die Anerkennung von Hochschulstudien, Universitätsdiplomen und akademischen Graden in den Staaten der Region Europa (1979)