P-5 Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung

Das Programm „Wissenschaftliche Information“ fördert die Bündelung der heute verteilten Anstrengungen der Hochschulen für die Bereitstellung und Verarbeitung wissenschaftlicher Information.

Zur Stärkung der Schweizer Wissenschaft im internationalen Wettbewerb soll eine Neuordnung etabliert werden, die Forschenden, Lehrenden und Lernenden ein umfangreiches Grundangebot an digitalen Inhalten von wissenschaftlicher Relevanz und optimale Werkzeuge für deren Verarbeitung zur Verfügung stellt. Durch gezielte Förderung initiiert und steuert das Programm den Aufbau dieses Angebots und sorgt für einen nachhaltigen Betrieb.

Strategische Grundlagen

Die nationale Strategie des Programms wurde von der Schweizerischen Universitätskonferenz am 3. April 2014 bewilligt. (Link)

Das «White Paper» formuliert die Umsetzungsstrategie des Programms und definiert die Umsetzungsmassnahmen für die Förderperiode 2013 bis 2016. (Link)

Die angepasste Strategie Digitalisierung analysierte die Fördermassnahmen in diesem Bereich. (Link)

Die Umsetzungsstrategie 2017-2020 bildet die Grundlage für Projektanträge in der laufenden Förderperiode. (Link)

Open Access

Seit 2017 ist das Programm zuständig für die Umsetzung des «Aktionsplans Open Access». Alle Informationen zur Open-Access-Strategie von swissuniversities finden Sie auf der Themenseite (Link).