Main Content

Newsletter

Newsletter des Programms Open Science vom September 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.


AUS DEN PROJEKTEN

Projekt OA-EASI erfolgreich abgeschlossen

Das von swissuniversities co-finanzierte Projekt Open Access for Educational and Applied Sciences (OA-EASI) konnte im Juli 2021 erfolgreich abgeschlossen werden.

Im Rahmen des Projekts entstanden drei Publikationen, die in der gleichnamigen Community auf Zenodo hinterlegt sind (Link):

- Publikationsanalyse an Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen der Schweiz 2017-2019. Projektbericht (https://doi.org/10.5281/zenodo.4460338)
- Journal-Flipping: Gelingensbedingungen, Herausforderungen und Bedenken – Auswertung von Expert*innen-Interviews im Projekt Open Access for Educational and Applied Sciences (https://doi.org/10.5281/zenodo.4940027)
- Empfehlungen zur Herausgabe von praxisorientierten Open-Access-Zeitschriften in der Schweiz. Ergänzung zur Checkliste von OANA (https://doi.org/10.5281/zenodo.5076088)

 

Materials Cloud

Neues Online-Tool und neues Papier: Scher- und Atmungsmodi von geschichteten Materialien

Eine neue Untersuchung, die auch durch das swissuniversities-Projekt "Materials Cloud" unterstützt wurde, ist kürzlich in ACS Nano erschienen:
- Giovanni Pizzi, Silvia Milana, Andrea C. Ferrari, Nicola Marzari, and Marco Gibertini, Shear and Breathing Modes of Layered Materials, ACS Nano, Article ASAP (2021), https://doi.org/10.1021/acsnano.0c10672

Die Arbeit bietet eine detaillierte Analyse der optischen Aktivität von Multilayern, die aus geschichteten Materialien in jeder der möglichen kristallographisch bekannten 3D-Raumgruppen entstehen. Der zugrunde liegende Code ist als Open Source verfügbar und wird auch als offenes Online-Tool auf dem Portal Materials Cloud unter https://materialscloud.org/work/tools/layer-raman-ir bereitgestellt.

Weitere Informationen über das Papier finden Sie in dieser Pressemitteilung: http://www.max-centre.eu/news/max-paper-shear-and-breathing-modes-layered-materials 

 

Materials Cloud

Neues Papier: Gemeinsame Arbeitsabläufe für die Berechnung von Materialeigenschaften unter Verwendung verschiedener Quanten-Engines

Der Artikel "Common workflows for computing material properties using different quantum engines" wurde kürzlich in der Zeitschrift npj Computational Materials veröffentlicht.
- Sebastiaan P. Huber, Emanuele Bosoni, Marnik Bercx et al., Common workflows for computing material properties using different quantum engines, npj Comput. Mater. 7, 136 (2021), https://doi.org/10.1038/s41524-021-00594-6.
Ein Team von AiiDA-Plugin-Entwicklern (https://www.aiida.net), an dem auch Forscher beteiligt sind, die vom swissuniversities-Projekt "Materials Cloud" finanziert werden, hat gemeinsame Schnittstellen für Workflows zur automatischen Berechnung von Materialeigenschaften entwickelt. Dann haben sie diese Schnittstellen für 11 sehr populäre DFT-Simulationscodes implementiert, wodurch diese fortgeschrittenen Simulationen sehr einfach ausgeführt werden können, auch dank einer automatischen Wahl aller numerischen Parameter. Durch den Einsatz der AiiDA-Workflow-Engine garantieren sie außerdem die Reproduzierbarkeit der Simulationen, vereinfachen die Interoperabilität und die gegenseitige Überprüfung und machen die Quanten-Engines einem größeren Kreis von Forschern zugänglich.

Weitere Informationen über das Papier können Sie in dieser Pressemitteilung lesen:https://nccr-marvel.ch/highlights/2021-08-common-workflows

 

inseri.swiss: Projektleiter tritt zum 31. Oktober 2021 zurück

Nachdem er fast 5 Jahre lang als Entwickler, technischer Leiter und Projektleiter an swissuniversities-Projekten mitgewirkt hat, tritt Jan Clemens Stoffregen Ende Oktober als Projektleiter zurück, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung in der Finanzdienstleistungsbranche zu stellen.

Er hat swissuniversities gebeten, diese Nachricht weiterzuleiten, um sich insbesondere bei allen ehemaligen und aktuellen Kollegen und Partnern für die Zusammenarbeit zu bedanken und die aufrichtige Wertschätzung für die gemeinsam verbrachte Zeit zu betonen.

 


WEITERE BEITRÄGE

EOSC Future Open Calls

Das H2020-Projekt EOSC Future startete am 1. April 2021. Aus der Schweiz nimmt das PSI an dem Konsortium teil. Zur Zeit gibt es offene Ausschreibungen für

Evaluatoren: Bewerbung als externer Evaluator für die RDA Open Calls (offen bis 30. Juni 2023)

RDA open call: Über diese von EOSC Future finanzierten und von RDA verwalteten Open Calls wird finanzielle Unterstützung für die folgenden Kategorien angeboten (die Fristen finden Sie hier):

  1. Calls, die sich auf RDA-Arbeitsgruppen zur Entwicklung von EOSC-Lösungen konzentrieren
  2. Calls mit Schwerpunkt auf RDA-EOSC-Interoperabilitätslösungen
  3. Calls zur Pflege von RDA-Empfehlungen und zur technischen Unterstützung
  4. Callsmit Schwerpunkt auf wissenschaftlicher Disziplin und domänenspezifischer Unterstützung - Communities of Practice
  5. Calls mit Schwerpunkt auf wissenschaftlicher Disziplin und domänenspezifischer Unterstützung - Domain Ambassadors
  6. Calls mit Schwerpunkt auf wissenschaftlicher Disziplin und bereichsspezifischer Unterstützung - disziplinübergreifende Zuschüsse für die Einführung der Wissenschaft

User Group: EOSC Future sucht Forscher und Akteure aus allen wissenschaftlichen Bereichen, die die Mitgestaltung des EOSC eng unterstützen (Frist: 15.09.2021)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Katharina Eggenberger katharina.eggenberger@cluttersl.ethz.ch, +41 44 634 54 08

 

CODATA

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für die Ausrichtung der International Data Week 2025: Frist 30. September 2020

 

Research Data Alliance

Open Call for Proposals: Als Teil des EOSC Future Projektes sucht Research Data Alliance Einzelpersonen und Organisationen, die Vorschläge zur Verbesserung der technischen Datenrahmen für #EOSC einreichen möchten. Einsendeschluss ist der 29. Oktober um 16 Uhr MEZ.

Lesen Sie mehr und bewerben Sie sich hier

 


EVENTS

  • 20.-23. September  2021, online Virtual Open Science FAIR Conference
  • 30. November 2021, 10:00-16:15, Universität Fribourg
    swissuniversities: P-5 Outcomes: Scientific Information Services for All, swissuniversities
    (Save the date, weitere Details folgen)
     

OFFENE STELLEN

 


SONSTIGES

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit Ihren Meldungen zum Newsletter beizutragen. Dies können Events, offene Stellen oder News zu aktuellen Themen sein. Sie können uns gerne Ihre Vorschläge jeweils bis zum ersten Montag des Monats an open-science@clutterswissuniversities.ch senden.

Beste Grüsse

Team Open Science, swissuniversities
 

Newsletter abonnieren