Main Content

Übergang vom Gymnasium an die Universität – Good Practices

Sammlung bewährter Praktiken zur Erleichterung des Übergangs vom Gymnasium zur Universität – 27 Juni 2019:

Um den prüfungsfreien Hochschulzugang mit der gymnasialen Maturität langfristig zu sichern, haben sich swissuniversities und die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) auf ein Commitment zur Optimierung des Übergangs vom Gymnasium an die Hochschulen geeinigt. Der Wortlaut des Commitments konzentriert sich auf die universitären Hochschulen. Im Verständnis von swissuniversities sind insbesondere auch die pädagogischen Hochschulen mitgemeint. Die Erreichung der Ziele soll zusammen mit der Konferenz der Gymnasialrektorinnen und -rektoren (KSGR), dem Verband der Gymnasiallehrerinnen und -lehrer (VSG) und den Studien-, Berufs- und Laufbahnberatungen angegangen werden.

Zu den gemeinsam festgelegten Zielsetzungen gehört beispielsweise, dass sich Gymnasien und Hochschulen bei der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung engagieren oder dass die Studierenden in der Studieneingangsphase mit geeigneten Angeboten unterstützt werden. Massnahmen, mit denen die anvisierten Ziele erreicht werden sollen, sind untenstehend als Good Practices aufgeführt. Diese Liste wird jährlich aktualisiert.

Massnahmen für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten

Informationen zum Ausbildungsangebot

ETH 

ETH unterwegs

MINT-Tage für Mittelschulklassen

ETH Studieninformationstage

Persönliche Studienwahlberatung

EPFL

Journées thématiques dans les gymnases

Fora d’information

UZH

Studieninformationstage

HSG

Programm «Schulansprache», in dem Studierende als HSG-Studienexpertinnen und -experten ihre ehemalige Schule besuchen

UNIFR

Infodays & Masterdays

USI/

UNINE   

Orienta-TI

Eintauchen/Vertiefung in die akademische Welt

ETH 

ETH Studienwochen

Tag der offenen Laboratorien

Praktika im Life Science Learning Center

EPFL

Summerschools (par ex. : MINT-Klassen)

UNIFR

Stages “Women in science”

Vorbereitungskurse und -module

ETH 

Selbsteinschätzungstest und Brückenkurs Mathematik

UNIFR

Cours intensifs pré-semestriels de français et d’allemand

Angebote für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit hohem Potenzial

ETH 

ETH Math Youth Academy

EPFL

Cours Euler

UNILU

Early Bird

Massnahmen für Studierende in der Anfangsphase des Studiums

Massnahmen für Lehrpersonen an den Gymnasien

EPFL

 

 

ETH/UZH

Interface gymnase

Stages scientifiques pour enseignants de gymnase

Parrainage de travaux de maturité (par ex. : ENIGMA)

Sabbaticals für Lehrpersonen

HSG

Lehrpersonenfortbildungen über Formi oder andere Plattformen

UNIL      

Newsletter „Écho du vivant“ de l’Ecole de biologie, proposée aux enseignants des gymnases

Ateliers à l’attention des enseignants organisés par l’Interface sciences-société et le laboratoire « L’éprouvette »

2. Von den Gymnasien entwickelte Massnahmen

SSPES /
VSG

 

 

 

A divers échelons, les enseignant-e-s contribuent à l’amélioration de la transition gymnase-hautes écoles, en préparant leurs élèves de manière ciblée aux études supérieures, en nouant et maintenant des contacts avec les hautes écoles, ainsi qu’en collaborant à des projets avec ces dernières.

https://www.vsg-sspes.ch/de/publikationen/uebergang-gymnasium-universitaet/
https://www.vsg-sspes.ch/fr/publikationen/transition-du-gymnase-a-luniversite/

VSUZHVeranstaltung zu Studium und Studentenleben, in der Studierende aus allen Fachrichtungen über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten des Studienanfangs informieren

SJF/SAJ

Studienwochen

3. Von den Dozierenden und dem Mittelbau entwickelte Massnahmen

4. Von Beratern entwickelte Massnahmen

ASOU

L'Association suisse de l’orientation universitaire ASOU joue un rôle de pivot important en entretenant des contacts réguliers avec de nombreux acteurs du domaine de l’enseignement et des hautes écoles, notamment la CDIP et swissuniversities

5. Von Institutionen entwickelte Massnahmen

SATW

SCNAT

CGU

TecDays

Patenschaften für Maturaarbeiten

La Commission Gymnase-Université CGU – commission permanente de la Société suisse des professeurs de l’enseignement secondaire SSPES et de l’Association suisse des Enseignent-e-s d’Université AEU – offre une plateforme pour traiter des problèmes communs aux écoles du degré secondaire II et aux hautes écoles, par exemple à travers l’organisation de conférences régulières

Zürich

HSGYM, zusammen mit den kantonalen Behörden (Herbsttagung der Fachkonferenzen, Hochschultag der Mittelschulen, Halbtage an den Zürchern Fachhochschulen, Innovationsfonds, Expertenpool)

Basel

Gesprächsgruppe, mit dem Vizerektorat Lehre und verschiedenen Rektorinnen und Rektoren aus Gymnasien BL/BS

Fachliche Konferenzen zwischen Dozierenden und Lehrpersonen

Austauschplattform mit dem Kanton Jura, an dem Gymnasien aus BL und JU, sowie die Studierendengruppe aus dem Kanton Jura beteiligt sind

Bern

Kommission Gymnasium-Hochschule, vom Vizerektor Lehre der UNIBE präsidiert

Fribourg

Rencontre annuelle entre les membres du Rectorat et les directeurs des gymnases du Canton de Fribourg