Main Content

Newsletter

Newsletter März 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die März-Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.


AUS DEM PROGRAMM

Vorinformation Calls 2020
swissuniversities hat kürzlich eine Vorankündigung über die Ausschreibungen veröffentlicht. Für den Grossteil der von swissuniversities koordinierten Programme sind Calls vorgesehen, unter Vorbehalt der Entscheide des Hochschulrats und der Eidgenössischen Räte. Im Programm Open Science I (P-5) wird in der nächsten Periode der Fokus auf die Open-Access-Aktionslinien gelegt (werden im Sommer 2020 festgelegt) und der Call wird voraussichtlich Mitte Oktober 2020 veröffentlicht. Mehr Informationen dazu werden zur gegebenen Zeit auf unserer Webseite und im Newsletter folgen. 

Open Access Policy Guidelines
Der Aktionsplan Open Access sieht die Erarbeitung von Empfehlungen für die lokalen Open-Access-Richtlinien der Schweizer Hochschulen vor. Dazu hat das Netzwerk der Hochschulbibliotheken (SLiNER) nun einen Leitfaden ausgearbeitet. Das Dokument soll die Hochschulen dabei unterstützen, ihre Open-Access-Richtlinien zu erarbeiten oder die bereits vorhandenen Richtlinien zu prüfen und zu diskutieren. Die Ausrichtung der individuellen Richtlinien an gemeinsamen Prinzipien, die sich an internationalen Standards orientieren, soll die Kohärenz der Umsetzung von Open Access unter den Hochschulen, gegenüber den Forschenden, den Förderorganisationen und den Verlagen gewährleisten.

Nationale Organisation / COSI
Als Nationale Organisation wurde das Projekt COSI (Coordination Office for Scientific Information) als ein nachhaltiges, dynamisches Portfolio von gemeinsam genutzten (shared) Services konzipiert. Nach vorbereitenden Arbeiten in 2019 zur Festlegung einer Gesamtstrategie Open Science wurde das Augenmerk des Programms auf eine Neuausrichtung der Strategie hin zu Open Research Data gelegt. Angesichts dieser Entwicklungen hat der Vorstand von swissuniversities entschieden, die Umsetzung von COSI auszusetzen, bis sein Konzept auf der Grundlage des ORD-Aktionsplans erneut geprüft werden kann. Sollte das Konzept unter diesen neuen Vorzeichen in seiner Machbarkeit bestätigt werden, wird der Vorstand von swissuniversities die Wiederaufnahme der Arbeiten neu erwägen.


AUS DEN PROJEKTEN

UZH Summer School
Das Projekt kündigt den Call for Participation an der Sommerschule "Ja, wir sind offen! - UZH Summer School on the Fundamentals of Open Data, Research Data Management, and Open Access" an, die allen Doktorierenden und Postdocs aller Schweizer Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen sowie aller akademischen Disziplinen offen steht. Die Sommerschule findet vom 29. Juni bis 3. Juli 2020 statt. Die Teilnahmegebühr von 100 CHF deckt die Kosten für Materialien, Mahlzeiten und Snacks sowie drei optionale Abendessen ab. Mehr erfahren

SWISSUbase
SWISSUbase ist ein Datenservice für das Management von Forschungsprojekten und die langfristige Archivierung und Dissemination von Forschungsdaten in Übereinstimmung mit den FAIR-Datenprinzipien. Der Datenservice wird den Schweizer Forschungseinrichtungen ab Januar 2021 zur Verfügung gestellt und steht allen Institutionen und wissenschaftlichen Disziplinen offen. Als Vorankündigung finden Sie in der Informationsbroschüre von SWISSUbase.

CESAER-Position zu Open Access in Horizon Europe
Die führenden Universitäten für Wissenschaft und Technologie, die sich in CESAER zusammengeschlossen haben, haben ein neues Positionspapier veröffentlicht. Aufbauend auf ihrem früheren Positionspapier CESAER going towards Open Science und Roadmap towards Open Access, bekräftigt CESAER im neuen Positionspapier seine Unterstützung für Plan S und für Open Science als Modus Operandi unter Horizon Europe. Es unterstreicht, dass die Rechte an wissenschaftlichen Arbeiten bei den Forschern bleiben sollen (retention of rights and licenses) und unterstützt den Wert von Preprints zur schnelleren Verbreitung von wissenschaftlichen Arbeiten. CESAER ruft auch alle Verleger dazu auf, Green Open Access ohne Embargo zu ermöglichen.


EVENTS

06.05.2020,  Lausanne: Swiss Institute for Bioinformatics,  Introduction to openBIS

07.05.2020, Bern :  hist-Hub Day

18.05.2020, Oslo : The European University Association (EUA) : Workshop “Academic Career Assessment in the Transition to Open Science

SAVE THE DATE  21.10.2020: swissuniversities: Open Access in Practice (Working title)

22.10.2020, Genf : DLCM, Swiss Research Data Day 2020

 

Beste Grüsse

Team P-5 «Wissenschaftliche Information»

Newsletter abbonieren