Main Content

Programmphase 2019−2020

Inhalt: Stärkung von Digital Skills in der Lehre

Zielgruppe: Studierende, Lehrende und Institutionen

Laufzeit: Projektgebundene Beiträge 2019–2020

Ausschreibungen: Es können keine Gesuche mehr eingegeben werden. Die zweite Programmphase 2021−24 ist in Vorbereitung.

Das Programm wird aus Mitteln im Rahmen der projektgebundenen Beiträge (PgB) finanziert. Für die erste Phase 2019−20 stehen Sondermittel im Umfang von CHF 10 Mio. zur Verfügung. Pro Jahr werden zwei Zahlungen an die unterstützten Projekte geleistet, jeweils eine im Frühling und eine im Herbst.

Die Programmphase 2019-20 wurde zuerst bis Ende Juni 2021 verlängert, um es den Hochschulen zu ermöglichen, die Projekte trotz möglicher Verspätungen abzuschliessen. Im Herbst 2020 wurde der Antrag von swissuniversities an die SHK für eine zusätzliche Verlängerung der Programmphase aufgrund der COVID-19 Pandemie gutgeheissen. Daher wurde die Laufzeit der Programmphase bis Ende Dezember 2021verlängert. Die laufenden Projekte haben entsprechend länger Zeit für die Umsetzung. Es können jedoch keine neuen Bundesgelder beantragt werden.

Ein Merkblatt zu den von swissuniversities verwalteten PgB-finanzierten Programmen finden Sie hier.

Eine Liste der unterstützten Projekte für die Jahre 2019-2020 finden Sie hier.

 

Ausstehende Etappen der 1. Phase

2020

  • Dezember: Versenden der Formulare für das inhaltliche und finanzielle Reporting 2020 an die Hochschulen

2021

  • Bis Ende Februar: Einreichen der ausgefüllten Reporting Formulare 2020 an den Programmkoordinator
  • Frühling: 2. Workshop zum P-8 ‘Stärkung von Digital Skills in der Lehre’. Auszahlung der ersten jährlichen Tranche an die Hochschulen.
  • Sommer: Versenden der Formulare für das inhaltliche und finanzielle Reporting 2021 inklusive Schlussbericht der Phase 2017-2021 an die Hochschulen
  • Herbst: Auszahlung der zweiten jährlichen Tranche an die Hochschulen
  • Dezember: Ende der Frist zur Beendigung der Projekte

2022

  • Bis Ende Februar: Einreichen der ausgefüllten Reporting Formulare 2021 inklusive Schlussbericht der Phase 2017-2021 an den Programmkoordinator