Main Content

Newsletter

Newsletter Dezember 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die Dezember-Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.


AUS DEM PROGRAMM

Gründung der neuen Expertengruppe

Für die Evaluierung des Programms Open Science I (aktuelle Ausschreibung zu Open Access) wurde eine neue Expertengruppe eingerichtet. Die Mitglieder der Gruppe sind Experten aus verschiedenen Disziplinen und mehreren Institutionen aus ganz Europa.

Die Expertengruppe hat den Auftrag, die im Rahmen dieser Ausschreibung eingegangenen Projektvorschläge nach einem offenen Begutachtungsansatz zu bewerten, wie er in der UNESCO-Empfehlung für Open Science definiert ist.

Wir laden Sie ein, Ihre Projektvorschläge für Open Access Projekte entlang der Aktionslinien des Implementationsplans einzureichen. Unter diesem Link finden Sie alle notwendigen Informationen und die Dokumentation für die Einreichung Ihrer Projekte in englischer Sprache.

 


AUS DEN PROJEKTEN

Nationale Bibliotheksplattform swisscovery

Am 7. Dezember 2020 wurde die landesweite Bibliotheksplattform swisscovery online geschaltet und damit eine neue Ära für wissenschaftliche Bibliotheken in der Schweiz eingeläutet. Dank swisscovery haben die Nutzer nun Zugriff auf den gesamten Katalog wissenschaftlicher Informationen von mehr als 470 Bibliotheken in der Schweiz. Dieser nationale Zusammenschluss von Bibliotheken mit dem Ziel, eine gemeinsame bibliothekarische und mehrsprachige Plattform zu schaffen, ist weltweit einzigartig.

swisscovery wird von der Schweizerischen Bibliotheksserviceplattform, kurz SLSP, betrieben. SLSP wurde 2015 als gemeinnützige Aktiengesellschaft ins Leben gerufen, deren Anteile sich gänzlich im Besitz der Geschäftsführung der Schweizer Hochschulen befinden.

Die Anmeldung bei swisscovery erfolgt über SWITCH edu-ID. Beide Dienste sind das Ergebnis von Projekten, die von swissuniversities im Rahmen des P-5 Programms "Wissenschaftliche Information" mitfinanziert wurden.

Mehr lesen

 


WEITERE BEITRÄGE

DARIAH und OpenAIRE arbeiten gemeinsam an einem Forschungsportal für die Geisteswissenschaften

In Zusammenarbeit mit OpenAIRE hat DARIAH - die paneuropäische digitale Forschungsinfrastruktur für die Kunst- und Geisteswissenschaften - ein Research Community Gateway geschaffen, das als zentraler Zugangspunkt für alle Arten von wissenschaftlichen Inhalten fungieren wird, die für Forscher der Kunst- und Geisteswissenschaften relevant sind. Dies wird die Fragmentierung von DARIAH-Forschungsergebnissen im Internet reduzieren, indem es eine Reihe von Inhaltstypen (Forschungsdaten, Software, Buchkapitel und andere digitale wissenschaftliche Dokumente) zusammenführt, die normalerweise für wissenschaftliche Informationsmanagementsysteme verborgen bleiben.

Mehr lesen

 

Open Research Europe: Europas neue Publikationsplattform

Die neue EC-Publikationsplattform "Open Research Europe (ORE)" ist offen für Einreichungen von Horizon 2020 Zuschussempfängern. Forschende haben die Möglichkeit, während oder nach dem Ende der Förderlaufzeit zu publizieren und dabei die Vorgaben der EC für Open Access zu erfüllen. Die Plattform bietet detaillierte Richtlinien, die auf sechs Themenbereiche zugeschnitten sind, sowie Richtlinien, wie Sie Ihre Daten veröffentlichen und verlinken können.

Mehr lesen

 


EVENTS

 


SONSTIGES

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit Ihren Meldungen zum Newsletter beizutragen. Dies können Events, offene Stellen oder News zu aktuellen Themen sein. Sie können uns Ihre Vorschläge jeweils bis zum ersten Montag des Monats an isci@swissuniversities.ch senden.

Newsletter abbonieren