Main Content

Nachwuchsförderung

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine zentrale Aufgabe der Hochschulen. Entsprechend ihrer Profile haben die Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen eigene Karrierewege entwickelt und rekrutieren und fördern Fachkräfte nach ihren Bedürfnissen.

swissuniversities setzt sich für optimale Rahmenbedingungen ein und unterstützt die Hochschulen in ihren Arbeiten, indem sie Positionen erarbeitet und Projekte umsetzt, die zur Klärung und Verbesserung der Karrieremöglichkeiten beitragen (Doktorat, Laufbahnen). Sie koordiniert zudem mittels projektgebundener Beiträge geförderte Programme, die es erlauben, Massnahmen mit dem Ziel der Weiterentwicklung der spezifischen Profile des Nachwuchses an UH, FH und PH anzustossen: «Doktoratsprogramme und zukunftsgerichtete Entwicklung des 3. Zyklus», «Pilotprogramme zur Stärkung des doppelten Kompetenzprofils», «Aufbau der wissenschaftlichen Kompetenzen in den Fachdidaktiken» und «Chancengleichheit und Hochschulentwicklung».

Im Auftrag des Bundes vergibt swissuniversities Mobilitätsbeiträge für «Cotutelles de thèse»-Projekte. Schliesslich arbeitet sie im Rahmen des Förderprogramms «First Ventures» mit der Gebert Rüf Stiftung zusammen.