Main Content

Aktivitäten der Kammer Pädagogische Hochschulen zum Thema Digitalisierung

Der digitale Wandel führt zu tiefgreifenden Veränderungen der Gesellschaft und somit auch der Hochschulen und Schulen. Die Strategischen Planungen 2021–2024 und 2025–2028 von swissuniversities nehmen «Digitalisierung» als zentrales Thema auf. swissuniversities unterstützt in diesem Zusammenhang verschiedene Kooperationsprojekte zwischen den Hochschulen.

Die Pädagogischen Hochschulen und weitere Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung leisten einen entscheidenden Beitrag bei der Erforschung, Gestaltung und Begleitung des Transformationsprozesses an Pädagogischen Hochschulen und Schulen. Die Kammer der Pädagogischen Hochschulen setzt sich das Thema «Digitaler Wandel und Bildung» in der Strategie 2021– 2024 der Kammer Pädagogische Hochschulen als strategisches Schwerpunktthema.

Mit der Initiative «Schule und Lernen in der digitalen Welt» (2019–2022) diskutiert die Kammer Pädagogische Hochschulen die pädagogischen Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für den Bildungs- und Erziehungsauftrag. Im Rahmen der Initiative fanden im Juni 2021 eine nationale Tagung und im Juni 2022 vier regionale Tagungen statt. Im Rahmen dieser Tagungen wurden die «Grundsätze und Leitvorstellungen für die Mitgestaltung von Schule und Lernen in einer Kultur der Digitalität» entwickelt.

Im Bericht «Massnahmen zur Digitalisierungsstrategie der EDK im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerbildung» (2020) legt swissuniversities Massnahmen und Aktivitäten der Institutionen im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerbildung dar.

Der Bericht «Digitalisierung in der Weiterbildung» (2022) der Kommission Weiterbildung/Dienstleistungen der Kammer Pädagogische Hochschulen zeigt die Entwicklung der «digitalen Transformation» in der Weiterbildung von Lehrpersonen an den Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung auf (Stand Juni 2021).