Main Content

P-9 Aufbau der Fachdidaktiken

Inhalt: Zur Stärkung der Forschung und zur Nachwuchsförderung im Bereich Fachdidaktiken unterstützt das P-9 die nationale und internationale Vernetzung, den Aufbau und die Weiterentwicklung von Masterprogrammen sowie die Schaffung von Qualifikationsstellen auf Stufe Master und Doktorat.

Zielgruppe: Das Programm richtet sich an PH, FH und UH.

Laufzeit: Projektgebundene Beiträge 2017–2020

Ausschreibungen: Es können keine Gesuche mehr eingegeben werden. Ein Nachfolgeprogramm für die Periode 2021-24 ist in Vorbereitung.

Mit dem Projekt «Aufbau der wissenschaftlichen Kompetenzen in den Fachdidaktiken 2017-2020» soll sichergestellt werden, dass die Institutionen der Lehrerbildung auch weiterhin hochqualifizierte fachdidaktisch versierte Dozierende zur Verfügung haben und angehenden Lehrpersonen eine wissenschaftlich abgestützte Ausbildung bieten können.

Pädagogische Hochschulen (PH) haben in enger Kooperation mit den universitären Hochschulen (UH) und Fachhochschulen (FH) 57 Einzelprojekte in zwei Teilprojekten eingereicht. Diese haben zum Ziel, den strukturbildenden Aufbau der wissenschaftlichen Disziplin Fachdidaktik und die Nachwuchsförderung zu unterstützen.

Projektinhalte

Fachdidaktiken als Wissenschaften sind von zentraler Bedeutung für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Sie bilden als Wissenschaften des fachspezifischen Lehrens und Lernens mit fachwissenschaftlichem Bezug die Grundlage für einen qualitativ guten und wirksamen Fachunterricht in der Volksschule und in den Schulen der Sekundarstufe II.

Hierzu benötigen die Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrbildung fachdidaktisch ausgebildete Dozierende. Eines der Ziele des Projektes ist es daher, Qualifizierungsmöglichkeiten für Dozierende in Fachdidaktik zu schaffen. Ein weiteres Ziel des Projektes ist die vermehrte und gezielte Anbindung an die internationale Forschung und Entwicklung.

Teilprojekte

In zwei Teilprojekten wird an den PH in enger Kooperation mit den UH und FH daher der strukturbildende Aufbau der wissenschaftlichen Disziplin Fachdidaktik und die Förderung von qualifiziertem Nachwuchs unterstützt. In einem dritten Teilprojekt wird ein Expertengremium gebildet, das die Entwicklung der Fachdidaktiken in der Schweiz beratend begleitet und ihre Strukturierung in Hinblick auf die Erarbeitung einer nationalen Strategie koordiniert.

Teilprojekt 1 (TP1)

Mit Hilfe des TP1 sollen die Fachdidaktiken institutionell und strukturell konsolidiert und weiterentwickelt werden.

Konkret soll der Auf- und Ausbau der wissenschaftlichen Fachdidaktiken im TP1 mit folgenden Massnahmen vorangetrieben und finanziell unterstützt werden:

  • Weiterentwicklung bzw. Aufbau von Masterprogrammen
  • Unterstützung bzw. Weiterentwicklung von neuen und bestehenden Netzwerken von Forscherinnen und Forschern zur Schaffung und Vertiefung von wissenschaftlichem Wissen in der jeweiligen Fachdidaktik
  • Internationale Anbindung der fachdidaktischen Forschung (z.B. durch Kooperationen mit internationalen Netzwerken, durch Organisation von Kongressen, Aufbau einer wissenschaftlichen Zeitschrift in Fachdidaktik, etc.)
  • Vorbereitung von Eingaben für Nationalfondsprojekte in hochschultypenübergreifenden Kooperationen

Teilprojekt 2 (TP2)

Das TP2 zielt darauf ab, durch die Förderung von qualifiziertem Nachwuchs den disziplinären Aufbau der Fachdidaktiken zu unterstützen. Um die personelle Entwicklung voranzutreiben, werden Qualifikations- bzw. Laufbahnstellen geschaffen.

Schaffung von Qualifikationsstellen auf Stufe Master

Für Masterstudierende werden Qualifkationsstellen unter folgenden Voraussetzungen geschaffen:

  • Mitarbeit im Bereich der fachdidaktischen Forschung
  • Mitarbeit im Bereich der fachdidaktischen Lehre
  • allfällige fachwissenschaftliche Zusatzauflagen
  • Besuch eines Masterprogramms in der entsprechenden Fachdidaktik

Schaffung von Qualifikationsstellen auf Stufe Doktorat

Personen mit einem fachdidaktischen oder -wissenschaftlichen Master bzw. Lehrpersonen für die Sek I und/oder Sek II wird unter folgenden Voraussetzungen ein Doktorat ermöglicht:

  • Mitarbeit im Bereich der fachdidaktischen Forschung
  • Mitarbeit im Bereich der fachdidaktischen Lehre
  • allfällige fachwissenschaftliche Auflagen resp. Sicherstellung Praxisbezug

Teilprojekt 3 (TP3)

Mit dem TP3 wurde ein international besetztes Expertengremium geschaffen und beauftragt, durch Projektmonitoring und Expertise zur Erarbeitung einer langfristig angelegten nationalen Strategie im Bereich der Fachdidaktiken in Absprache mit der Kammer PH beizutragen. Die Umsetzung der Strategie wird ab BFI-Periode 2021-2024 erfolgen.