Main Content

Newsletter

Newsletter des Programms Open Science vom März 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.

 


AUS DEN PROJEKTEN

Video Interview: "The Summer School"

Im zweiten Video unserer Serie spricht Dr. Aude Bax de Keating, Portfoliomanagerin bei swissuniversities, mit Stefanie Strebel und Claudine Leysinger vom Projekt "The Summer School" des Graduate Campus der Univerität Zürich. Das Gespräch beleuchtet unter anderem die spezifischen Projektergebnisse sowie seine die Auswirkungen und den Mehrwert, den es der Schweizer Gemeinschaft bietet. Das Video können Sie hier anschauen.

 


WEITERE BEITRÄGE

EOSC Executive Board 2020 Final Reports

Die verschiedenen Arbeitsgruppen des EOSC-Präsidiums, die im Jahr 2020 aktiv waren, haben kürzlich mehrere Berichte zu den folgenden Themen veröffentlicht (Liste nicht vollständig):

Diese Berichte sind nützliche Informationsquellen für die laufende Entwicklung des nationalen ORD-Aktionsplans unter der Verantwortung der ORD-Projektgruppe.

 

Bericht über "Transformative Agreements" der Open Science Platform Polen

In ihrem kürzlich erschienenen Bericht "Transformative Agreements: Overview, Case Studies, and Legal Analysis" hat die Open Science Platform Polen die aktuelle Situation in Bezug auf "transformative Vereinbarungen" dargestellt, die als Mittel zum Übergang von einem subskriptionsbasierten Modell des wissenschaftlichen Publizierens zu vollständigem und sofortigem Open Access verstanden werden.

Die Open Science Platform ist eine Initiative des Interdisziplinären Zentrums für Mathematische und Computergestützte Modellierung an der Universität Warschau (ICM UW). Mit dem Ziel, Open Science in Polen zu implementieren, konzentriert sich die Initiative auf Infrastruktur, Softwareentwicklung, Open Resources, Training und Expertise.

 


EVENTS

 


AUS DEM PROGRAMM

Patrick Furrer verlässt swissuniversities

Nach drei Jahren als Koordinator des Programms Wissenschaftliche Information bieten ihm die aktuellen Entwicklungen im Bereich Open Science nicht mehr den gewünschten strategischen und operativen Handlungsrahmen innerhalb von swissuniversities. Patrick Furrer hat sich deshalb entschieden, eine neue berufliche Herausforderung zu suchen, um mehr Handlungsfähigkeit zu haben. Er wird swissuniversities spätestens Ende Dezember 2021 verlassen. swissuniversities dankt Patrick für sein Engagement und wünscht ihm viel Erfolg für seine weitere Karriere.

 


SONSTIGES

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit Ihren Meldungen zum Newsletter des Programms beizutragen. Dies können Events, offene Stellen oder News zu aktuellen Themen sein. Sie können uns Ihre Vorschläge jeweils bis zum ersten Montag des Monats an open-science@clutterswissuniversities.ch senden.

Beste Grüsse

Team Open Science, swissuniversities

Newsletter abonnieren