Main Content

Newsletter

Newsletter des Programms Open Science vom November 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.


AUS DEM PROGRAMM

Konferenz "P-5 Outcomes: Scientific Information Services for All" am 30. November 2021 findet ONLINE statt

Aufgrund der steigenden Zahl der mit COVID-19 infizierten Patienten und angesichts aller damit verbundenen Unsicherheiten sind wir gezwungen, die Konferenz P-5 Outcomes: Scientific Information Services for All  am 30. November 2021 als reine Online-Veranstaltung durchzuführen. Die Sicherheit aller Beteiligten ist von zentraler Bedeutung und es ist uns ein grosses Anliegen, einen Beitrag zu den Bemühungen zu leisten, die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Wir entschuldigen uns für mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Entscheidung verbunden sind. Wir hätten Sie gerne persönlich begrüsst, aber seien Sie versichert, dass wir alles in unserer Macht stehende tun, um das Online-Format der Konferenz für Sie interessant und informativ zu gestalten. Unsere Keynote Speakers freuen sich auf ihre Präsentationen, und Sie werden die Möglichkeit haben, Online-Demos unserer Services zu besuchen, mit den Rednern zu interagieren, Ihre Fragen zu stellen und Ideen auszutauschen.

Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf Ihre Anmeldung, wenn Sie sich bereits registriert haben. Alle Informationen zur Konferenz sowie das Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link. Die Anmeldefrist wurde bis zum 29. November 2021 verlängert, also zögern Sie nicht, sich anzumelden und es mit Ihren Netzwerken zu teilen.

 

Verlagsverhandlungen mit Springer Nature

Wie im August angekündigt, ist das Kontingent der im Vertrag mit Springer Nature inkludierten Artikel nun erreicht. Dies bedeutet, dass die Forschenden aus den teilnehmenden Einrichtungen bis Ende Jahr ihre Artikel nicht mehr kostenlos Open Access publizieren können. Die Forschenden können sich an ihre Institution wenden, um die vorhandenen Alternativen zu besprechen. Ab Januar 2022 steht wieder ein neues Kontingent von kostenlosen Open Access Artikel zur Verfügung.

 

Neue Team-Mitglieder

swissuniversities und das Team Open Science freut sich, Ihnen zwei neue Team-Mitglieder vorzustellen.

Katja Fiechter hat am 17. September 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Generalsekretariat Aufgaben rund um die Phase B im Programm Open Research Data übernommen. Sie hat 2016 ihren Master in Europäischer Sprachwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Br. abgeschlossen und anschliessend als Generalsekretärin ad interim bei der LH Medical Management GmbH gearbeitet. Von 2017–2021 hat Katja Fiechter an der Université de Fribourg ihr Doc.CH SNF-Forschungsprojekt durchgeführt und ihre Dissertation in germanistischer Sprachwissenschaft eingereicht. Katja Fiechter kennt die Fragestellungen bestens, die sich im Feld von Open Science und Open Research Data stellen und sie überzeugt mit ihrem lösungsorientierten, pragmatischen Ansatz und ihren Kenntnissen zu den Schnittstellen zwischen Forschung und Management.

Am 2. November 2021 hat Dr. Mélissa Fardel im Generalsekretariat ihre Arbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Juristin aufgenommen. Dr. Fardel hat an der Universität Genf und am Graduate Institute of International and Development Studies Recht studiert und ihre Dissertation im internationalen Strafrecht zum Thema "La participation des victimes aux procédures pénales internationales et les droits de l’accusé" verfasst. Begleitend dazu hat sie am Sondertribunal für den Libanon in Den Haag gearbeitet. Anschliessend war Frau Fardel beim EDA als Juristin als Expertin für internationales Recht sowie Verfassungs-und Verwaltungsrecht angestellt und sie hat uns im Bewerbungsprozess auch mit ihren ausgewiesenen Kenntnissen zu diplomatischen Prozessen und Verhandlungsvorbereitungen beeindruckt. Frau Fardel hat einen breiten Erfahrungshorizont und interessiert sich insbesondere auch für Urheberrecht und Datenschutz.

Wir heissen Katja Fiechter und Dr. Melissa Fardel herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

 


AUS DEN PROJEKTEN

Devpro-Training Forschungsdatenmanagement: Vom Backup zum Archiv

Das von swissuniversities beauftragte Projektteam Data Life-Cycle Management (DLCM) freut sich, eine neue Schulung zum Thema Backup und Archivierung von Forschungsdaten anzukündigen, die von DevPro organisiert wird und am 03. und 17.  Dezember 2021 stattfindet.

Weitere Informationen über die Schulung sowie das Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link.

 


WEITERE BEITRÄGE

SPARC Europe

SPARC Europe ist eine der wichtigsten und langjährigen Stimmen in Europa, die sich für einen ungehinderten Zugang zu Forschung und Bildung einsetzt - für die akademische und Bildungsgemeinschaft und für die gesamte Gesellschaft.

Die Vision von SPARC Europe ist, dass der freie Zugang zu europäischer Bildung und Forschung der Standard ist: Für die Hochschulgemeinschaft, die Forschung, die Bildung, die Industrie und für die Gesellschaft. Seine Aufgabe ist es, Europas Hochschul- und Forschungsgemeinschaften und denjenigen, die sie unterstützen, eine Führungsrolle zu geben, um die Bedingungen und Möglichkeiten zu schaffen, den Zugang und die Weiterverwendung von Europas Forschungs- und Bildungsressourcen für alle zu maximieren und dabei Vielfalt und Gerechtigkeit zu respektieren.

Schliessen Sie sich SPARC Europe an bei der Förderung von Open Access und Open Science.

 

OPERAS

OPERAS ist die Forschungsinfrastruktur zur Unterstützung offener wissenschaftlicher Kommunikation in den Sozial- und Geisteswissenschaften (SSH) im Europäischen Forschungsraum. Ihre Aufgabe ist es, die Ressourcen in Europa zu koordinieren und zu bündeln, um die Bedürfnisse der europäischen Forscher im Bereich der wissenschaftlichen Kommunikation effizient zu erfüllen.

Verschiedene Interessengruppen
Werden Sie Mitglied der Gemeinschaft

 


EVENTS


OFFENE STELLEN


SONSTIGES

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit Ihren Meldungen zum Newsletter beizutragen. Dies können Events, offene Stellen oder News zu aktuellen Themen sein. Sie können uns gerne Ihre Vorschläge jeweils bis zum ersten Montag des Monats an open-science@clutterswissuniversities.ch senden.

Beste Grüsse
Team Open Science, swissuniversities
 

Newsletter abonnieren