Main Content

Newsletter

Newsletter des Programms Open Science vom April 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Hier ist die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters, der Sie monatlich über unser Programm und seinen Wirkungsbereich informiert.


 

AUS DEM PROGRAMM

Aufruf zur Interessenbekundung für den Nationalen OA-Fonds: Deadline Montag, 31. Mai 2021

Das Open Science Program hat zum Open Access Call eine neue Aktionslinie mit dem Titel "Nationaler OA-Fonds" angekündigt. Es wurde das Dokument National OA Fund specifications veröffentlicht, das den AntragstellerInnen als Leitfaden für für die Einreichung der Interessenbekundung dienen soll.  Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an Ihre institutionelle Open-Access-Kontaktstelle oder kontaktieren Sie uns unter der folgenden Adresse: open-science@clutterswissuniversities.ch.

 

SOSNet - Swiss Open Science Network

swissuniversities hat unter dem Namen SOSNet (Swiss Open Science Network) eine informelle Vernetzungsplattform zum Thema Open Access und Open Science eingerichtet.

Ziel ist es, eine Austauschplattform zwischen verschiedenen Akteuren mit Fokus auf Open Access, Open Research Data und Open Science in der Schweizer Hochschullandschaft zu schaffen sowie Brücken zwischen Antragstellern und potentiellen Partnern zu bauen.

Als Basis für das SOSNet sehen wir die laufenden P5-Projekte und die zukünftigen Projekte des Open Science Programms. Auf der Plattform des Messaging-Dienstes Slack finden die Mitglieder der Projekte nützliche Informationen über die verschiedenen Schritte zur Einreichung eines Projekts.

Für die Mitglieder zukünftiger Projekte bietet die Plattform die Möglichkeit, Projektideen vorzuschlagen, Fachwissen auszutauschen und weitere Partnerinstitutionen und Fachleute zu finden. Sie können die Community über die aktuelle Entwicklung ihres Projekts auf dem Laufenden halten und gleichzeitig mit wichtigen Themen innerhalb der Open-Science-, ORD- und OS-Community als Ganzes in Verbindung bleiben.

Schliessen Sie sich uns im SOSNet an!

Sie können diese Einladung gerne an weitere relevante Fachleute aus dem Bereich Open Access, ORD und OS weiterleiten.

 


WEITERE BEITRÄGE

Neue Initiative "Peer Community In" sucht Partnerschaften und Unterstützung in der Schweiz und international

Die Initiative Peer Community In (PCI), die ursprünglich von Forschern des INRA (Institut national de recherche agronomique, Frankreich) geleitet wurde, zielt darauf ab, disziplinäre Gemeinschaften von Forschern zu schaffen, die Preprints und wissenschaftliche Arbeiten, die in offenen Archiven hinterlegt sind, bewerten und empfehlen. Diese Initiative, die relevant und originell ist, weil sie das Peer-Reviewing vom Publizieren trennt, wird von Forschungsinstitutionen, Graduiertenschulen und gelehrten Gesellschaften unterstützt und hat kürzlich eine Finanzierung durch den französischen National Open Science Fund erhalten. Alle nützlichen Informationen über PCI finden Sie unter https://peercommunityin.org/ .

Das PCI-Team ist derzeit bestrebt, sein Netzwerk und die institutionelle Unterstützung auf internationaler Ebene zu erweitern. Diese Initiative könnte insbesondere zu einem Projektvorschlag führen und Teil des aktuellen Open Access Calls (Deadline: 31. Mai 2021) unter der Aktionslinie "Participation to international initiatives" sein.

 

Christian Oesterheld löst Niklaus Landolt als Präsident von SLiNER ab

Niklaus Landolt, der im Sommer 2021 als Direktor der UB Bern in Frühpension geht, ist anlässlich der Mitglieder-Versammlung von SLiNER vom 17. März 2021 aus dem Vorstand zurückgetreten und hat das Präsidium abgegeben.

Neuer Präsident ist Christian Oesterheld, Direktor der Zentralbibliothek Zürich. Er gehört dem Vorstand von SLiNER seit der Gründung des Netzwerks an. Vizepräsidentin bleibt Gabriela Lüthi, Leiterin der Bibliothek der ZHAW.

Der neue Vorstand von SLiNER setzt sich zusammen aus:

  • Angélique Boschung, Direktorin der BCU Fribourg
  • Davide Dosi, Direttore della Biblioteca universitaria Lugano
  • Marie Fuselier, Directrice de la division de l'Information scientifique de l’UniGE
  • Wilfried Lochbühler, Direktor der Hauptbibliothek der UZH
  • Gabriela Lüthi, Leiterin der Bibliotheken der ZHAW (Vizepräsidentin)
  • Biljana Mojsilovic, Leiterin der Bibliothek der PHZH
  • Christian Oesterheld, Direktor der ZB Zürich (Präsident)
  • Florian Steffen, ab 1. Juli 2021 Leiter der Bibliotheken der BFH (ab 1.7.2021)
     

OFFENE STELLEN

Università della Svizzera italiana: Research Data Manager (100%)Bewerbungen, die vor dem 15. April 2021 eingehen, werden bevorzugt behandelt.

 


SONSTIGES

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit Ihren Meldungen zum Newsletter beizutragen. Dies können Events, offene Stellen oder News zu aktuellen Themen sein. Sie können uns gerne Ihre Vorschläge jeweils bis zum ersten Montag des Monats an open-science@clutterswissuniversities.ch senden.

Beste Grüsse

Team Open Science, swissuniversities
 

Newsletter abonnieren